Ein paar Zwischenbemerkungen

Zuerst mal was erfreuliches. Das Haus steht noch, die Bäume sind nicht gefällt worden und es hat auch niemand Kartoffeln angepflanzt. Und jetzt haben wir tatsächlich die im September letzten Jahres angekündigte Wasseruhr bekommen. D.h. wir haben einen funktionierenden Frischwasseranschluss auf dem Grundstück. Aber wir wären nicht in Thailand, wenn der Anschluss dort wäre, wo ich ihn mir gewünscht habe. Ich  wollte ihn in der Mitte des Grundstücks, 5 m Luftlinie vom Brunnen entfernt. Dann hätte ich nur noch 5 m Rohr verlegen müssen, um die schon verlegten Wasserleitungen zu benutzen. Aber nein jetzt ist der Anschluss ganz rechts verlegt worden. Nun muss ich erst mal überlegen wie ich das frische Wasser in unseren Kreislauf integriere.

Eine kleine Überraschung erlebte ich neulich bei Google Earth. Da waren sehr alte Aufnahmen drin, Stand 2008, man konnte nichts vom tatsächlichen Zustand sehen, aber nun haben sie die Bilder aktualisiert, man sieht unser Haus und sehr genau unser Feld. Ich weiß nicht, ob ich einen Link einstellen darf. Wenn das erlaubt ist, folgt der noch.

Unser Trecker (heißt hier Tuktuk) ist jetzt auch bei uns geparkt. Das Motorrad hat ein Kennzeichen. Die von mir gepflanzten Palmen sind gut gewachsen.

Nun fängt die Regenzeit richtig an, da wird sich zeigen, ob alle Umbaumaßnahmen den gewünschten Erfolg haben.

Im November werden wir wieder vor Ort sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*