Nachtrag 2555 (2012)

Heute lange geschlafen, dann mit OneNa zum nächsten Markt gefahren. Dort musste ein Buddha-Anhänger an einer Kette befestigt werden und dann haben wir drei lebendige Fische gekauft, um diese dann im Tempel in den dort vorbeifließenden Fluss zu zu entlassen. (Das haben wir vorher schon mit einer Schildkröte und drei Wachteln gemacht).

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Nonfek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.